13. Februar 2022

Heiliger Geist – Der unbekannte Gott

Prediger/in:

Mit Gott dem Vater und Jesus dem Sohn können wir oft etwas anfangen. Aber was oder wer ist eigentlich mit dem Heiligen Geist? Was bedeutet er für mein Leben? Und wie kann ich mit ihm unterwegs sein?

Johannes 14
16 Und der Vater wird euch an meiner Stelle einen anderen Helfer geben, der für immer bei euch sein wird; ich werde ihn darum bitten.17 Er wird euch den Geist der Wahrheit geben, den die Welt nicht bekommen kann, weil sie ihn nicht sieht und nicht kennt. Aber ihr kennt ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein. 18 Ich werde euch nicht als hilflose Waisen zurücklassen; ich komme zu euch. 19 Nur noch kurze Zeit, dann sieht die Welt mich nicht mehr. Ihr aber werdet mich sehen, und weil ich lebe, werdet auch ihr leben. 20 An jenem Tag werdet ihr erkennen, dass ich in meinem Vater bin und dass ihr in mir seid und ich in euch bin.

Joh 16,7-15 sagt Jesus über den Heiligen Geist:
7 Doch glaubt mir: Es ist gut für euch, dass ich weggehe. Denn wenn ich nicht von euch wegginge, käme der Helfer nicht zu euch; wenn ich aber gehe, werde ich ihn zu euch senden. 8 Und wenn er kommt, wird er der Welt zeigen, dass sie im Unrecht ist; er wird den Menschen die Augen öffnen für die Sünde, für die Gerechtigkeit und für das Gericht. 9 Er wird ihnen zeigen, worin ihre Sünde besteht: darin, dass sie nicht an mich glauben. 10 Er wird ihnen zeigen, worin sich Gottes Gerechtigkeit erweist: darin, dass ich zum Vater gehe, wenn ich euch verlasse und ihr mich nicht mehr seht. 11 Und was das Gericht betrifft, wird er ihnen zeigen, dass der Herrscher dieser Welt verurteilt ist. 12 Ich hätte euch noch viel zu sagen, aber ihr wärt jetzt überfordert. 13 Doch wenn der Helfer kommt, der Geist der Wahrheit, wird er euch zum vollen Verständnis der Wahrheit führen. Denn was er sagen wird, wird er nicht aus sich selbst heraus sagen; er wird das sagen, was er hört. Und er wird euch die zukünftigen Dinge verkünden. 14 Er wird meine Herrlichkeit offenbaren; denn was er euch verkünden wird, empfängt er von mir. 15 Alles, was der Vater hat, gehört auch mir. Aus diesem Grund sage ich: Was er euch verkünden wird, empfängt er von mir.«

Apg 2
38 »Kehrt um«, erwiderte Petrus, »und jeder von euch lasse sich auf den Namen von Jesus Christus taufen! Dann wird Gott euch eure Sünden vergeben, und ihr werdet seine Gabe, den Heiligen Geist, bekommen.

Markus 13
11 Wenn man euch verhaftet und vor Gericht stellt, dann macht euch nicht im Voraus Sorgen, was ihr sagen sollt. Denn wenn es so weit ist, wird euch eingegeben, was ihr sagen müsst. Nicht ihr seid es, die dann reden, sondern der Heilige Geist.

In Eph 5,18 lesen wir: Und trinkt euch keinen Rausch an, denn übermäßiger Weingenuss führt zu zügellosem Verhalten. Lasst euch vielmehr vom Geist Gottes erfüllen.

1. Wer er ist
Johannes 14,16-20

2. Was er tut
Johannes 16,7-15

3. Wie ich mit ihm lebe
Apg. 2,38 & Markus 13,11 & Eph. 5,18

Fragen zum Weiterdenken:
1. Was verbindest du mit dem Heiligen Geist? Welche Erfahrungen hast du mit ihm bis jetzt gemacht?

2. Jesus bezeichnet den Heiligen Geist genauso als Gott, wie den Vater und sich selbst? Was bedeutet es, wenn Gott selbst in uns wohnt? Was kann das für einen Unterschied machen, wenn du in deinen Alltag gehst?

3. Das Ziel vom Heiligen Geist ist Jesus und Gottes Wort in dieser Welt und in unserem Leben größer zu machen. Wie sehr ist das auch das, was du dir vom Heiligen Geist wünschst? Wie sehr prägt dich die Dankbarkeit über das größte Wunder, dass er in deinem Leben schon getan hat (Joh. 16,8-11)?

4. Paulus macht deutlich - du und ich können aktiv dazu beitragen, dass der Heilige Geist mehr Raum in unserem Leben bekommt. Wie sieht das gerade bei dir aus? Was könntest du tun, damit Gott noch mehr dein Leben bestimmt?

Dateien zum Herunterladen Update als PDF Predigt als MP4